Unsere Tipps für die Corona-Zeit

#wirschaffendas

Wir erleben gerade außergewöhnliche Zeiten, vieles hat sich verändert, gewohnte Abläufe sind derzeit unterbrochen, neue Prozesse haben sich rasch entwickeln müssen, manches braucht noch ein wenig Gewöhnung und gleichzeitig müssen wir uns alle (soweit möglich) auch nun ein wenig zurückziehen - aus Rücksicht aufeinander. Das Wichtigste, was es nun zu erhalten gilt, ist unsere Gesundheit - und auch unsere Zuversicht.

Die letzten Tage haben gezeigt, dass unsere Gesellschaft sich solidarisch erweist und sich rasch an notwendige Veränderungen anpassen kann. Zahlreiche Menschen leisten täglich einen großartigen Einsatz für uns alle und halten die Grundversorgung aufrecht - wofür wir ihnen an dieser Stelle unseren großen Dank aussprechen möchten.

Was wir für Sie in dieser Zeit tun können? Ihnen für diese Zeit ein paar Tipps mitgeben, wie Sie sich selbst und auch Ihre Mitarbeiter*innen gestärkter durch diese Zeiten führen können. Dafür werden wir Sie in den kommenden Wochen über unseren Newsletter und unsere Webseite regelmäßig mit Anregungen versorgen.

Wir haben einiges zusammenzutragen, das wir in den vielen Jahren Trainingstätigkeit als hilfreich und nützlich kennengelernt haben. Für die einen wird es diese Anregung sein, für die anderen jener Ratschlag. Suchen Sie sich einfach jene Tipps raus, die Ihnen persönlich weiterhelfen. Nicht jeder Tipp lässt sich dabei 1:1 umsetzen, vielleicht dient er Ihnen aber als Inspiration, wie Sie sich in Ihrer individuellen Situation ein wenig weiterhelfen können. Probieren Sie es einfach aus!

Tipp #1: Selbstmotivation

Unser Leben hat sich drastisch verändert, gewohnte Abläufe und soziale Kontakte sind stark eingeschränkt bzw. wurden auf Internet/Telefon verlagert. Wir waren in kurzer Zeit mit viel Neuem konfrontiert und mussten rasch lernen damit umzugehen.

Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten zeigen wir Menschen hohe Anpassungsfähigkeit an Veränderungen. Zeitgleich fragen sich verständlicherweise aber viele wie es weitergeht, wann wieder Normalität einkehrt, oder wie es mit ihrem Job aussieht. Nicht alle Fragen lassen sich jetzt schon beantworten, für vieles wurden in Kürze aber bereits Lösungen gefunden.

Was Sie tun können, um für diese Zeit Ihre eigene Zuversicht zu erhalten und Ihre Selbstmotivation zu stärken, lesen Sie in den Tipps zur Selbstmotivation.

Tipp #2: Arbeiten im Home Office

Ihr neuer Arbeitsplatz ist Ihr Esstisch? Oder sitzen Sie auf der Couch vor dem Laptop? Sie teilen sich Ihr Home Office mit anderen Familienmitglieder bzw. Mitbewohner*innen und auch Ihre Kinder sind nun daheim? Bei vielen findet die berufliche Tätigkeit nun in den eigenen vier Wänden statt, aber nicht überall gibt es dafür ein eigenes Arbeitszimmer. Kreative Lösungen sind gefragt, damit die tägliche Arbeit auch in der neuen Umgebung gut erledigt werden kann.

Damit sich auch in der eigenen Wohnung bzw. im eigenen Haus ein strukturierter Arbeitstag verwirklichen lässt, haben wir für Sie ein paar Tipps für das Arbeiten im Home Office zusammengestellt.

Kontaktloses Service: Tele-Coaching

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch weiterhin für individuelle Coachings zur Verfügung. Nutzen Sie dafür unser Angebot, sich über Telefon oder Videochat (bspw. Skype, Zoom udgl.) bei der Lösungsfindung Ihrer persönlichen Problemlagen begleiten zu lassen.

Sie bekommen auch über diese Medien die gewohnte Coaching-Qualität, bis Ende April bieten wir dieses Service zu vergünstigten Konditionen an und gewähren einen Preisnachlass von 30% auf Tele-Coachings.